Für Pferdebesitzer

Indikationen*

wann ist Osteopathie angezeigt?

allgemeine Indikationen

  • Eine osteopathische Behandlung kann allgemein sinnvoll sein:
    • als Gesundheitsprophylaxe unabhängig von spezieller Symptomatik alle 6 Monate
    • zur Beurteilung des körperlichen Zustandes des jungen Pferdes vor Ausbildungsbeginn
    • zur Beurteilung des körperlichen Zustandes vor Wiederaufnahme des Trainings nach längerer Rekonvaleszenz
    • bei Polopferden zur Beurteilung des körperlichen Zustandes vor Ende der off-season zur Wiederaufnahme des Trainings
    • nach einem Sturz oder Unfall begleitend zur tierärztlichen Versorgung
    • unterstützend ein bis zwei Wochen nach einer Zahnbehandlung

spezielle Indikationen

  • Rittigkeitsprobleme
    • reduzierte Stellung/ Biegung beidseitig/ einseitig
    • Verwerfen im Genick
    • über/hinter dem Zügel
    • Zungenfehler / kein Abkauen
    • Kopfschlagen/ Headshaking
    • Rückenschmerzen, fester Rücken
    • schiefer / schlagender Schweif
    • Gang- oder Taktstörungen; Kreuzgalopp
    • Lahmheiten
    • Sattel- / Halfterzwang
    • Konzentrationsprobleme
    • Gleichgewichts- oder Koordinationsprobleme
    • Leistungsabfall / Konditionsprobleme
  • Zahn-/ Kauprobleme/ Kiefergelenksprobleme (immer in Abstimmung mit dem behandelnden Pferdezahnarzt)
  • Lymphstauungen; Ödeme
  • Stoffwechselstörungen; Hormonstörungen
  • Störungen in der Reproduktion (Stute und Hengst)
  • Allergien
  • Organfunktionsstörungen (z.B. Leber, Blase, Lunge, Eierstöcke)
  • Verhaltensauffälligkeiten; “Untugenden”

Kontraindikationen*

Wann ist Pferdeosteopathie eingeschränkt angezeigt? In welchen Fällen ist eine osteopathische Behandlung nicht angezeigt?

ACHTUNG! In Zweifelsfällen bitte ich grundsätzlich um eine Abstimmung mit dem behandelnden Tierarzt Ihres Pferdes

relative und spezifische Gegenanzeigen

bestimmte Techniken oder Griffe werden bei Patienten mit folgenden Symptomen nicht angewendet:

  • Trächtigkeit
  • spinale Ataxie
  • Gefäßveränderungen im Gehirn wie Arteriosklerose oder Aneurysma

absolute Gegenanzeigen

  • Frakturen
  • Kapsel- / Bänderiss mit Gelenkinstabilität
  • frischer Muskelfaserriss
  • frische Blutungen
  • ankylosierte Kissing spines / Spat
  • Tumore
  • akute, fieberhafte Infektionen